Navigierte Implantologie

Perfekte Planung für perfekte Zähne

Ein strahlendes Lächeln kann auch bei der Partnersuche Vorteile bringen.
Nobel Guide
Fälle, bei denen eine OP-Schablone — basierend auf einer computergestützen Planung — eingesetzt wird um den Chirurgen durch die Implantation zu führen.

Computergestützte Planung
CT-Daten bilden die Grundlage der chirurgischen und prothetischen 3D-Planung am Computer.

Teeth-in-an-hour
Im Idealfall kann die verschraubte, provisorische Versorgung direkt nach dem chirurgischen Eingriff in der gleichen Sitzung eingesetzt werden.

Vorteile für den Patienten

Mit schönen Zähnen ist gut lachen.
Komfort
Der chirurgische Eingriff ist schablonengeführt und minimal invasiv. Hierdurch werden im Vergleich zu herkömmlichen Behandlungsverfahren Schmerzen und Schwellungen erheblich verringert. Das neue Konzept reduziert außerdem Anzahl und Länge der erforderlichen Behandlungstermine, was für den Patienten weniger Unterbrechungen im Alltag bedeutet.

Schnelle Behandlung
Die Kombination aus Immediate Function mit provisorischer oder endgültiger prothetischer Versorgung bereits zum Zeitpunkt des chirurgischen Eingriffs führt zu einer erheblichen Verkürzung der Behandlungsdauer.

Vorteile für den Zahnarzt

Höhere Sicherheit mit der OP-Schablone
Bessere Vorhersagbarkeit und höhere Sicherheit
Indem die Behandlung geplant und in Form einer OP-Schablone umgesetzt wird, erreichen wir eine bessere Vorhersagbarkeit und eine erhöhte Sicherheit. Unser chirurgisches 3D-Planungsprogramm führt zu einer außergewöhnlich guten Vorhersagbarkeit und optimaler Implantatinsertion.

Die Planung gestattet uns eine Voraberstellung der provisorischen oder endgültigen Versorgung auf Implantaten.

Wir bieten eine Gesamtlösung, die Sie von der Planungsphase bis zur vollständigen oralen Rehabilitation begleitet.

Moderne 3D-computergesteuerte Planung und Vorgehensweise

Navigierte Implantation – 3D-computergesteuerte Planung

Nobel Guide ist eine Software zur chirurgischen Planung der Positionierung und Ausrichtung von Dentalimplantaten. Grundlage der Planung bilden dreidimensionale (3D) Bilder. Sie wird verwendet, um die optimalen Implantatpositionen zu bestimmen, unter Berücksichtigung anatomischer Einschränkungen sowie prothetischer und ästhetischer Erwägungen.

Die Planung basiert auf der Darstellung einer dreidimensionalen medizinischen Aufnahme als 3D-Szene. Hierdurch wird die Lücke zwischen konventionellen zweidimensionalen Röntgenaufnahmen und der tatsächlichen Ansicht des Patienten im Operationssaal geschlossen. 3D-Szenen ermöglichen einen guten Überblick über die Anatomie des Patienten in Bezug auf die Implantatkomponenten sowie die prothetische Situation. Jeder Planungsprozess ist einzigartig und beruht vollständig auf den spezifischen Erwägungen und Voraussetzungen der betreffenden Patienten.